Posts By lh

TRAINS ON FIRE mit neuer Single “Vinci” und Album-Ankündigung

Am 17.2. veröffentlicht die Dresdner Band Trains on Fire mit „Vinci“ eine erste Single aus ihrem Debüt-Album „The Wheel“, das am 28.04.2017 auf Ballroom Records als LP/CD/digital erscheinen wird. Das ist sehr eleganter, waviger Synth-Pop für Freunde von Bands wie Metronomy, Beach House oder The XX.

Hier gibt’s das Video zu „Vinci“

Bei Interesse an einer Bemusterung genügt eine kurze Mail an info@loosenotes.com.

TRAINS ON FIRE • VINCI (digital single) – Ballroom Records (Broken Silence) – Release Date 17.02.2017

„Vinci“ ist ein hoffnungsvoll melancholischer Synthpop-Song, der sich um Liebe, Nähe und Abschied dreht und dessen Refrain einem nicht mehr so schnell aus dem Kopf geht. Es ist die erste Singleauskopplung aus dem Album „The Wheel“, das die Dresdner Band Trains on Fire am 28. April 2017 bei Ballroom Records veröffentlicht. Als B-Seite der Single tut sich mit „Shell on the Hill“ ein düster-bassiger Song mit viel Tiefe auf, der exklusiv nur auf dieser Single erscheint. Zusammen mit „Vinci“ vermittelt er einen ersten Einblick in die Vielseitigkeit des Debütalbums von Trains on Fire.

TRAINS ON FIRE – LIVE
22.04.17 – GrooveStation // Dresden
29.04.17 – Retronom // Erfurt
04.05.17 – Centralstation // Darmstadt
06.05.17 – Live Club // Bamberg
10.05.17 – Café Singer // Basel (CH)
13.05.17 – Noch Besser Leben // Leipzig

WEITERE INFOS
http://www.trainsonfire.com
https://www.facebook.com/trainsonfire

Welcome to Loose Notes, Wayne Graham (USA)!

Wayne GrahamHerzlich Willkommen bei Loose Notes Publishing, Wayne Graham! Ihr viertes Album “Mexico” ist am 7.10.2016 auf K&F Records und Hometown Caravan erschienen. Eine unserer liebsten Reviews dazu stammt von Christian Steinbrink in der INTRO und geht wie folgt:

Die heißeste LP des Indie-Monats kommt nicht aus New York, London, oder L.A., sondern aus Whitesburg, einem Nest in Kentucky, das kaum eine der Menschenseelen, die das hier lesen, je zu Gesicht bekommen haben dürfte: »Mexico« (K&F / Hometown Caravan) kommt von zwei Brüdern aus dieser kulturell nicht eben vielfältig begüterten Südstaatengegend und enthält Alternative-Country-Songs von einer Dezenz und Güte, dass mir die Spucke wegbleibt. Die Stücke, die Wayne Graham auf ihrem vierten Album versammelt haben, sind traditionell zurückhaltend und bodenständig instrumentiert, aber dennoch so smart, schlank und gut geschrieben, dass Wilco, Sparklehorse und der Gottvater Gram Parsons als Referenzen herhalten müssen.[...] Diese Empfehlung ist zwingend.

Trains on Fire – “Alan Alan” Ep out May 6th 2016

Am Freitag, 6.5.2016, veröffentlicht die Dresdner Band Trains on Fire eine digitale EP mit dem Titel „Alan Alan“und spielt dazu ein Release-Konzert im schönen Dresdner Club Ostpol. Bei Interesse an einer Bemusterung mit der neuen EP genügt eine kurze Email an info@loosenotes.com…

TRAINS ON FIRE • ALAN ALAN – Ballroom Records (Broken Silence) – Release Date (EP Digital): 06.05.2016

TOF_Foto_WebZwischen überschwänglichem Rausch und launischer Naivität, tanzend, melancholisch und experimentell – die Musik von Trains on Fire verbindet treibende Geradlinigkeit mit schwebenden Flächen. Gitarren, Synthesizer, zweistimmige Gesänge und elektronische Beats bilden ein Gemisch aus Synth-Pop, Indietronic und Wave.

Seit Mitte 2013 haben sich Synthesizistin Christine-Marie Günther und Gitarrist Richard Fritzsche verbündet und zahlreiche Konzerte in Deutschland gespielt. Gleichzeitig haben die beiden einige Lieder für die EP “Alan Alan” aufgenommen, die im Mai 2016 erscheinen wird. Das erste Album erscheint Ende des Jahres.

Vor dem Zusammenschluss mit Christine-Marie spielte Bandgründer Richard mit Trains on Fire seit 2011 in verschiedenen Besetzungen, sowohl solo als auch mit Marie-Sophie Kanske (Sea of Love) und Simon Herzog (vormals The Poem is You).

WEITERE INFOS

http://www.trainsonfire.com

https://www.facebook.com/trainsonfire

Videopremiere “The Beast” auf goodtunes.de

Am 23.10. hat “The Beast”, die erste Single der Lazy Boys zum neuen Album, bei den freundlichen Kollegen von goodtunes.de Premiere gefeiert. Bitte hier entlang…

Neben Olaf Schubert, mit dem Bandkopf Mirko Glaser eine lange Freundschaft verbindet, tauchen im Video eine Reihe prominenter Schauspieler und Gestalten des Dresdner Nachtlebens auf, darunter Thomas Eisen vom Staatsschauspiel Dresden in der Hauptrolle und Ray Van Zeschau, ein Urgestein der Dresdner Musikszene. Das Ergebnis ist ein schönes Beispiel für Internationalität. Eine deutsche Band spielt amerikanische Musik, visuell umgesetzt durch einen spanischen Filmemacher, in den Rollen ein Österreicher, ein Amerikaner, zwei Kubaner, gedreht an Locations in Sachsen und in Tschechien. Regie: Javier Sobremazas.

 

 

 

The Lazy Boys “Get A Life” on November 6th 2015

Lazy Boys_boots_klein

Loose Notes promotet gerade das neue Album “Get A Life” der Dresdner Country-Institution The Lazy Boys. Eigentlich ist “Institution” das falsche Wort, denn sie sind die einzigen weit und breit hierzulande, die diese Art von Musik spielen. Das Album erscheint am 6.11.2015 auf PART Records (Broken Silence). Video und der eine oder andere Vorgeschmack kommen bald. Bei Interesse: kurze Email an info@loosenotes.com genügt und wir verschicken gern ein Bemusterungsexemplar. Zur Website der Lazy Boys…